Landkreis Hüttenrauch

  • LANDKREIS HÜTTENRAUCH

    v 2.0

    Wappen-H-ttenrauch.png

    H-ttenrauch.png

    Der Landkreis Hüttenrauch, bestehend aus vier Städten und drei Gemeinden, liegt im Herzen Deutschlands. Die Region ist geprägt durch flächendeckende Industriestandorte, Bergbau - Reviere und naturbelassene Wälder.

    Der LK wird von der Autobahn A30 im Westen und der A25 im Osten durchzogen.


    Nordheim Bevölkerung : 36.421 (08.07.2022)
    Nordheim liegt im Nordwesten des LK Hüttenrauch und bildet die Kernstadt der Region.
    Neben der größten Einwohnerzahl findet man hier das John Deer Werk, eine Kraftstoffraffinerie sowie den Hafen.

    Waldhausen Bevölkerung : 19.763 (05.08.2022)
    Waldhausen ist die zweitgrößte Stadt des Landkreises und befindet sich im südwestlichen Teil der Region.
    Sehenswert ist der Kammerforst nördlich der Stadt sowie das Case Traktoren Werk.

    Ostheim Bevölkerung : 15.521 (10.08.2022)
    Ostheim liegt wie der Name vermuten lässt im östlichen Teil der Region.
    Sehenswürdigkeiten sind der Aussichtspunkt 1 des Tagebau´s Profen und der Horstwald.

    Fichtenberg Bevölkerung : 15.931 (05.08.2022)
    Fichtenberg befindet sich im südöstlichen Teil des Landkreises Hüttenrauch und
    wurde nach dem gleichnamigen Berg benannt welcher zugleich das Nennenswerteste Ausflugsziel dieser Region ist.
    Profen Bevölkerung : 785 (20.12.2021)
    Die Gemeinde Profen welche sich zwischen Nordheim und Ostheim befindet,ist die größte Gemeinde der Region. Neben dem Kraftwerk ist hier seit 1941 der Tagebau Profen zu finden.

    Neukieritzsch Bevölkerung : 591 (02.03.2022)
    Neukieritzsch liegt zwischen Waldhausen und Fichtenberg, Hier befindet sich die Verarbeitungsanlage der Mitteldeutschen Bergbau Gesellschaft und seit 1949 der Tagebau Vereinigtes Schleenhain.

    Grubenhof Bevölkerung : 386 (14.12.2021)
    Grubenhof ist die kleinste Gemeinde des Landkreises gemessen an der Einwohnerzahl.
    Neben einer Wohnbausiedlung befindet sich hier das Krankenhaus Bergmannstrost.
    [tabmenu]
  • Bundesanstalt Technisches Hilfswerk Ortsverband Nordheim



    Am südlichen Rand Nordheims, an der A30 gelegen, findet man die Niederlassung des Technischen Hilfswerk.

    Neben Fahrzeughallen befinden sich hier ein Materiallager sowie ein Gefahrstofflager.

    Der THW Ortsverband Nordheim verfügt über zwei Technische Züge und einen Fachzug.

    Derzeit gehören dem Ortsverband ca. 60 aktive Helfer und 4 Reservehelfer an.


    THW-Wache.pngTHW-Gefahrstofflager.png


    [tabmenu]
  • Datum / Uhrzeit Einsatzstichwort
    Ort
    Information Alarmierung Kräfte
    26.06.2024 / 10:00 Uhr
    ABC 0
    Nordheim,
    Hafenstraße
    Ölspur
    Feuerwehr Nordheim
    HLF 20/16
    Ortswehr Profen
    LF 16-TS
    Ein Anrufer meldete Ölflecken innerhalb des Hafengeländes. Nach dem Eintreffen sperrten wir den Kreuzungsbereich und streuten die Ölspur ab. Nach 20 Minuten war der Einsatz beendet.
    ABC0-26-06-24-10-00-Uhr.png





    Datum / UhrzeitEinsatzstichwort
    Ort
    InformationAlarmierungKräfte
    26.06.2024 / 20:04 Uhr
    F 0
    Waldhausen,
    Weberei
    Brennender
    Palettenstapel
    Feuerwehr Waldhausen
    LF 20 KatS
    Gegen Acht Uhr wurden wir zu einem Brennenden Palettenstapel auf dem Betriebsgelände der Weberei Waldhausen gerufen. Mithilfe des Schnellangriff´s des LF 20 haben wir den Brand zügig bekämpfen können. Nach Kontrolle des umliegenden Geländes, rückten wir ein.
    F0-26-06-24-a-20-04-Uhr.png F0-26-06-24-b-20-04-Uhr.png





    Datum / UhrzeitEinsatzstichwort
    Ort
    InformationAlarmierungKräfte
    28.06.2024 / 14:31 Uhr
    RD 1
    Nordheim,
    Parkplatz Plattenweg
    Person Bauchkrämpfe
    Rettungsdienst Nordheim
    RTW 83/01
    Donnerstag Nachmittag wurde der Rettungsdienst Nordheim zu einer Person mit Übelkeit und Bauchkrämpfen gerufen. Nach Anamnese und der körperlichen Untersuchung, wurde der Patient in das Krankenhaus Bergmannstrost eingeliefert.
    RD1-28-06-24-14-31-Uhr.png




    Datum / UhrzeitEinsatzstichwort
    Ort
    InformationAlarmierungKräfte
    28.06.2024 / 14:42 Uhr
    F 0
    Nordheim,
    Gewerbegebiet 1a
    Brennender
    Papiercontainer
    Feuerwehr Nordheim
    TLF 4000
    Kurz vor 15:00 Uhr wurden wir zu einem Containerbrand auf dem Betriebsgelände der BayWa gerufen. Der Schnellangriff reichte hier aus und der Brand war zügig gelöscht.
    F0-28-06-24-14-42-Uhr.png





    Datum / UhrzeitEinsatzstichwortOrtInformationAlarmierungKräfte
    28.06.2024 / 18:00 Uhr
    Wald/Fläche 1ProfenBrennende StrohballenFeuerwehr NordheimELW 1, TLF 4000, LF 20
    Ortswehr Profen
    HLF 20, LF 16-TS
    Donnerstag Abend wurden wir zu einem Flächenbrand in Profen alarmiert. Strohballen hatten hier Feuer gefangen, Eile war geboten. Vor unseren Eintreffen wurde die Löschwasserversorgung durch die Ortswehr Profen sichergestellt und ein ausbreiten des Brandes wurde verhindert. In Windrichtung und mithilfe der Dachmonitore vom LF, dem TLF sowie 4 C Rohren war der Brand nach ca 1h gelöscht. Der Einsatz war nach gut 2h beendet.
    Wa-Fl1-28-06-24-a-18-00-Uhr.png Wa-Fl1-28-06-24-b-18-00-Uhr.png Wa-Fl1-28-06-24-c-18-00-Uhr.png Wa-Fl1-28-06-24-d-18-00-Uhr.png Wa-Fl1-28-06-24-e-18-00-Uhr.png Wa-Fl1-28-06-24-f-18-00-Uhr.png





    Datum / UhrzeitEinsatzstichwortOrtInformationAlarmierungKräfte
    28.06.2024 / 21:23 UhrTH 1 P klemmt
    Nordheim,
    Gewerbegebiet
    VKU
    Feuerwehr NordheimHLF 20/16, MZF, KdoW
    Rettungsdienst Nordheim
    RTW 83/02, NEF 82/01
    Polizei Nordheim
    FuStW
    Kurze Zeit später wurden wir zu einem Verkehrsunfall im Gewerbegebiet Nordheim gerufen. Ein Schichtarbeiter hat auf dem Nachhauseweg die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist mit einem "Findling" am Straßenrand kollidiert. Glücklicherweise war der Fahrer bei Bewusstsein und augenscheinlich nicht schwer verletzt jedoch im Fahrzeug eingeklemmt. Nachdem wir ihn aus seinem Fahrzeug gerettet haben, wurde er dem Rettungsdienst übergeben.
    TH1-VKU-28-06-24-21-23-Uhr-a.png TH1-VKU-28-06-24-21-23-Uhr-b.png TH1-VKU-28-06-24-21-23-Uhr-c.png TH1-VKU-28-06-24-21-23-Uhr-d.png
  • Die Feuerwehr Fichtenberg erhielt durch Fördermittel des Landes einen neuen Einsatzleitwagen auf einer VW T6 Basis, dieser löst damit den KdoW der Wehr ab.

    Den Ausbau fertigte GSF Sonderfahrzeugbau, die Austattung umfasst u.a. ein 1,6 kVA Stromerzeuger, Ex geschützte Handscheinwerfer,

    ein Pressluftatmer, diverse Funktechnik sowie einer Umfeldbeleuchtung.

    Per Knopfdruck können die beiden Vordersitze um 180* in den hinteren Aufbau gedreht werden womit ein Arbeitsplatz mit 4 Sitzplätzen entsteht.

    Wir wünschen allzeit sicher Fahrt.


    ELW1.png ELW1a.png ELW1b.png

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!